Termine Impressum CookieVerwendung Startseite
Impulse Beratung Individualpsychologie Seminare Kooperationen Lese-Stoff Offene Briefe Kunst Lehrmeister Gästebuch Marktplatz

Beratung - auch Männersache?

Beratung - was soll das...

Unser Weg:
Egal ob groß, klein, alt, jung, schnell, langsam, dick oder dünn, Einzelkind oder Nesthäkchen in einer Großfamilie, wir alle gehen unseren Weg.
Manchmal gerade, oft machen wir Umwege. Und manchmal stehen wir vor einer tiefen Schlucht.

Brücken bauen.
Wenn es nicht mehr weiter geht, sind wir dann bereit, jemanden um Hilfe zu bitten? Jemanden zu finden, der uns hilft, eine Brücke zu bauen? Und dann einen Übergang zu finden, der vielleicht auch eine Weiterentwicklung in unserem Leben sein kann?
Qualifizierte Beratung kann so eine Hilfe zum Brückenbau sein. Aber bauen müssen wir auf unserem eigenen Weg immer selbst, egal ob groß, klein, alt ....

Aber nicht zu spät!
Ich veröffentliche diese Zeile ganz bewusst noch einmal, nachdem ich miterlebt habe, wie ein Freund pötzlich gestorben ist, zwei Freunde sich zerkracht haben und ein weiterer versucht hat, seinem Leben ein....
Ich will es gar nicht aussprechen.
Aber was ich schon sagen will: rechtzeitig über Kummer, Sorgen, Probleme oder besch...e Situationenzu reden, sich jemandem anvertrauen, vielleicht eine neutrale Meinung einholen, das könnte ein Schritt zu einer Lösung sein. Ein wichtiger.

Leicht ist es nicht.
Glauben Sie mir: Das sagt einer, der selbst oft den Mund nicht aufkriegt, vieles runterschluckt und gekonnt über so manche Situation drüberspielen kann. Zum Glück habe ich eine Frau, einen Beruf und eine Ausbildung, die mich allesamt mehr oder weniger sanft zum Reden "zwingen". Und ich konnte schon einiges neu entdecken. Einfach (r)aus-sprechen...

Rückkehr zur Normalität
Nachdem es derzeit ein gesellschaftlicher Trend ist, Leben und Handeln nach sehr eng gesetzten Idealen auszurichten, werden all jene zu Außenseitern, Patienten oder Fehlentwickelten, die es nicht schaffen, diesen Idealbildern zu entsprechen.

Diagnose: krank...
Kinder werden, wenn sie nur ein wenig auffällig sind, krank diagnostiziert, Hausfrauen und -männern wird das Idealbild des haushaltsführenden, kinderbetreuenden und gleichzeitig die berufliche Karriereleiter stetig hochkletternden Erfolgsmenschen vorgesetzt... Und die restlichen Berufstätigen kämpfen um Arbeitsplätze, Erfolg und Anerkennung -
und viele schaffen das alles nicht so, wie es ihnen vorgespiegelt wird.

Schuld?
KEIN Grund, sich schuldig zu fühlen. Es ist normal, wenn man unvollkommen ist, es kann sich sogar sehr befreiend anfühlen. UND: Sie sind nicht allein - es geht vielen so, auch mir.

Zu viel nehme ich mir vor und bin regelmäßig auf mich selbst wütend, wenn nicht alles wie erträumt funktioniert.
Zum Glück gelingt mir eines: Mich mit meinen Ansprüchen zu hinterfragen und auch mal loszulassen vom Perfektionismus und vom Erfolgszwang...


Was ist jetzt richtig?
Diversität, also Unteschiedlichkeit ist "das Normale" - "Echt sein" eine mögliche Lösung.
Nur bedarf dies gefestigter innerer Haltungen und das (zumindest teilweise) Freimachen von Zwängen.

TEXTZITAT aus einem Lied (zum Thema Patchwork)
"...Gewaltfreie Sprachgewalt, aalglatte Fassaden
Die Oberfläche scheint strahlend und schön
Beitrag zur Gemeinschaft, zum Patchwork Glück
Dein Altruismus wird scheinbar hoch belohnt..."
....

Beratung speziell für Männer?

Keine plumpen Männerwitze.
Es geht um Bedürfnisse von Männern der Gegenwart. In ihren Herausforderungen, Fesseln und systembedingten Zwickmühlen.

Fragen des Lebens:
Wie weit habe ich mich im Laufe meines Lebens verändert? Wie sehr bin ich noch mit alten Denkmustern und Handlungsweisen verbunden? Und wann fühle ich mich als "richtiger Mann"? In welchen Situationen verliere ich den Boden unter den Füßen? Wie erlebe ich Zugehörigkeit und Verbundenheit?

Sprechen Sie mit uns. Egal ob Mann oder Frau.

Wir freuen uns auf Rückmeldungen, Anfragen und alle Arten von Kontakt, unter hannes@felgitsch.at oder kontakt@felgitsch.at