Termine Impressum CookieVerwendung Startseite
Impulse Beratung Individualpsychologie Seminare Kooperationen Lese-Stoff Offene Briefe Kunst Lehrmeister Gästebuch Marktplatz

Neues Lehren - TTT

Wir brauchen NEUE TrainerInnen & LehrerInnen

(derzeit nur als Arbeitstitel mit konzeptueller Inhaltsangabe, noch nicht ausformuliert, Beschreibungen noch nicht vollständig, Reihenfolgen noch nicht festgelegt und geclustert)

Train The Trainer mit Sabine & Hannes W. Felgitsch et al.
»Individualpsychologie meets Neurobiologie meets Birkenbihl«

5 x 3 komprimierte Seminartage in Abständen von ca. 2 Monaten zum Aufbau eines fundierten Wissensnetzes.
Fundamentale Repertoire-Erweiterung, unter anderem betreffend neurobiologische Erkenntnisse der letzten Jahre, Birkenbihl'sche Grundlagen und Methoden, Individualpsychologische Ansätze, gestaltpädagogische und lern- und lehrtheoretische Zusammenhänge.
PLUS: Online Learning, Individuelles Coaching, Lehrvideos und interaktive Lehrinhalte.
PLUS: Nachfolgende Supervision, Trainingsbegleitung, Evaluation; Jahrestreffen für AbsolventInnen

ZIELE UND INHALTE DER AUSBILDUNG

  • Einführung in die individualpsychologische Pädagogik (u.a.) von Hans Josef Tymister
  • Vertraut werden mit der Arbeit und den Themen von Michael und Vera F. Birkenbihl
  • Bearbeitung des grundlegenden Birkenbihl Train the Trainer Video-Live-Vortrags - mit Übungen und Hintergrundinfos
  • Neueste Themen aus aktuellen Entwicklungen und praxiserprobte Ansätze aus Birkenbihlschen Quellen für die eigene Arbeit erschließen, mit den aktuellen Entwicklungen abstimmen und als Input (und gleichzeitig als Lehrauftritt) vor der Gruppe präsentieren
  • Neurobiologie für Lernende und Lehrende (Spitzer, Hüther, Roth, Bauer, Beck etc.)
  • Ermutigendes Verhalten als TrainerIn nach den Grundsätzen der Individualpsychologie
  • Ausprobieren und Üben der neuen Techniken mit professionellem kollegialem Feedback
  • Mehr Hintergrundwissen zu vielen "ständig auftauchenden Seminarsituationen"
  • Verkäuferisches, kundenorientiertes und lösungsorientiertes Denken und Handeln (er)leben und üben
  • Gemeinsame Arbeit an möglichen Seminarkonzepten für die Zukunft

AN WELCHEN THEMEN WIR ARBEITEN:

  • Das Individuum und sein Verhalten - ICH und mein Verhalten. Betrachtung & Reflexion.
  • Menschenbild - Lern- und Lehrverständnis - Haltungen
  • Die nützlichen und schädlichen Formen der (üblichen und teils nötigen) Annahmen.
  • Bewusstsein - Unterbewusstsein - Intuition.
  • Bedürfnisse (von MASLOW bis HÜTHER) und deren (Ersatz-)Befriedigung
  • Selbstbewusstsein - Selbstverständnis - Selbstvertrauen - Selbstwert.
  • Die Rolle der Emotionen und die Authentizität.
  • Seminargruppen, Rangordnungen, gruppendynamische Prozesse und Führungsstile.
  • Der persönliche Lebensstil als Wegweiser individuellen Handelns und Seins.
  • Grundgesetze der Kommunikation - verschiedene Kommunikationsmodelle - Watzlawicks Theorien - Identifikation - Pygmalion-Effekt - Birkenbihlsches Inselmodell - Friedemann Schulz von Thun - etc.
  • Lehren und Lernen (Ziele, Plan, Durchführung), Faktoren des Lernerfolgs, Wechselwirkungen.
  • Seminarplanung, Herstellen einer angenehmen Atmosphäre, Musik als Mittel der Begleitung, Abschlusstests und Evaluierungen.
  • Seminar-Methoden-Mix: Flip, Video, Beamer, Audio, Skripten, Übungszettel... Womit man arbeiten kann und will.
  • Mein Auftreten als TrainerIn: Regeln, Reaktionen, Authentizität.
  • Rollenspiele und ihre Bedeutung für die Erarbeitung von Einsichten, Haltungen und Lernzielen.
  • Mikrotrainings-Sequenzen als Alternative zum Rollenspiel (sehr empfehlenswert!).
  • Aufbau, Funktionen und Wert von Video-Trainings.
  • Übersicht über gängige und anerkannte psychologische Modelle sowie über kritische und fragwürdige Methoden
  • Übersicht über die verschiedenen (psychologischen) Kategorisierungsmodelle von der Antike bis heute
  • • Weitere Themen u.a. nach Wunsch der Teilnehmenden

Sonderteil: Einführung: demokratisches Feedback

Sonderteil: Digitales Lernen

Sonderteil: Concentric (C) Schema